www.lebensduft.net - Hypnose-Coaching-Praxis Claudia Bäumer

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

“Lebensduft“ Hypnose & Coaching Praxis
Inhaberin: Claudia Bäumer | Schwarzer Weg 30 | 26835 Neukamperfehn

Allgemeine Geschäftsbedingungen PDF Format

1. Allgemeines, Geltungsbereich

„Lebensduft“ Hypnose & Coaching Praxis Claudia Bäumer
(im folgenden Anbieterin genannt), führt

  • Coaching / Beratungen
  • Hypnosesitzungen
  • mentalenergetische Anwendungen
  • sonstige Dienstleistungen

gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch.
Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen vom Auftraggeber
(im folgenden Kunde genannt) als angenommen.
Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht.

2. Honorare, Zahlungsbedingungen

Die Angebote sind freibleibend. Änderungen vorbehalten.
Für alle Angebote werden die auf der Internetseite und in den Geschäfts-
räumen der Anbieterin veröffentlichten Honorare und Gebühren berechnet.
Es gelten die Preise am Tag der Buchung. Die Anbieterin übernimmt keine Haftung für eventuelle Preisirrtümer.

2.1. Zahlungsbedingungen Seminargebühren, Seminarkosten,
telefonisches Coaching/Beratung und Veranstaltungen

Falls nicht anders vereinbart, sind sämtliche Gebühren und Honorare für
Seminare,  telefonisches Coaching/Beratung und Veranstaltungen im Voraus fällig und fristgerecht bis spätestens 7 Tage nach Bekanntwerden fällig.
Kosten, welche dem Kunden entstehen um einen vereinbarten Termin
wahrzunehmen oder an einem Seminar und Veranstaltung teilzunehmen,
werden alleine vom Kunden getragen.

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Banküberweisung
  • PayPal
  • Barzahlung

2.2. Zahlungsbedingungen Sitzungen und Anwendungen 

Falls nicht anders vereinbart, sind sämtliche Honorare für Inanspruchnahme von Sitzungen und Anwendungen, welche der Kunde direkt von der Anbieterin in Anspruch nimmt, im Anschluss an die erbrachte Leistung, in bar an die
Anbieterin zu zahlen.

Gemäß § 19 Umsatzsteuergesetz, erfolgt keine Ausweisung der Mehrwert-
steuer.

3. Terminvereinbarung und Anmeldung

Termine werden von der Anbieterin und dem Kunden einvernehmlich
vereinbart und sind beiderseitig verbindlich. Dies kann persönlich, per E-Mail oder telefonisch erfolgen. Der Kunde verpflichtet sich zu allen vereinbarten Terminen pünktlich zu erscheinen.
Die Anmeldung zu Seminaren und Veranstaltungen kann schriftlich,
telefonisch oder persönlich erfolgen. Mit der schriftlichen Anmelde-
bestätigung, gilt die Anmeldung als verbindlich.

4. Terminabsage / Terminverschiebung /
nicht abgesagte Termine

4.1. Durch den Kunden 

Eine rechtzeitige Terminabsage ist jederzeit, während den Geschäftszeiten die
Anbieterin, kostenfrei möglich. Die Geschäftszeiten sind auf der Internetseite die Anbieterin nachzulesen.
Als rechtzeitig abgesagter Termin gilt, wenn dieser der Anbieterin während der
Geschäftszeiten mitgeteilt wird. Hierzu gehören persönliche, fernmündliche und schriftliche Terminabsagen.
Als nicht rechtzeitig abgesagter Termin gilt, wenn dieser der Anbieterin außerhalb der Geschäftszeiten mitgeteilt wird, folglich die Anbieterin nicht erreicht.
Hierzu gehören persönliche, fernmündliche und schriftliche Terminabsagen.

Der Teilnehmer verpflichtet sich, eine Terminabsage/Terminverschiebung
frühzeitig der Anbieterin mitzuteilen. Die Anbieterin nennt dem Kunden in
diesem Fall kostenfrei einen neuen Termin.
Bei nicht abgesagten Terminen wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50%
gemäß dem nicht abgesagten Termin berechnet. Die Ausfallgebühr ist bis
spätestens 7 Tage nach Bekanntwerden an die Anbieterin zu zahlen.
Ein Terminversäumnis seitens des Kunden, liegt in seiner alleinigen
Verantwortung. Es obliegt dem Kunden den Nachweis für Krankheit oder
höhere Gewalt, gegenüber der Anbieterin zu bringen.
Bei erteiltem Nachweis, erhält der Kunde in diesem Fall kostenfrei einen neuen
Termin seitens der Anbieterin.

4.2. Nicht abgesagte Termine für Ferneinweihungen durch den Kunden

Wurde der Termin gemäß Abs. 4.1. nicht abgesagt und die Anbieterin hat die
Ferneinweihung durchgeführt, gilt die Ferneinweihung seitens der Anbieterin als vertraglich geleistet, das Seminar jedoch gemäß Abs. 5.6. als nicht
erfolgreich beendet. In diesem Fall erhält der Kunde von der Anbieterin die Möglichkeit, gegen Zahlung einer Gebühr von 20,00 Euro, einen neuen
Einweihungstermin im Sinne der Seminarbuchung mit der Anbieterin zu
vereinbaren. Diese Gebühr ist gemäß Abs. 2.1. zu zahlen.
Es obliegt dem Kunden den Nachweis für Krankheit oder höhere Gewalt,
gegenüber der Anbieterin zu bringen. Bei erteiltem Nachweis, erhält der Kunde in diesem Fall kostenfrei einen neuen Termin seitens der Anbieterin.

4.3 Terminabsage durch die Anbieterin 

Die Anbieterin behält sich das Recht vor, vereinbarte Termine infolge höherer
Gewalt, Krankheit, zu geringe Teilnehmeranzahl und unvorhergesehener
Ereignisse zu verschieben oder abzusagen und dem Kunden einen Ersatz-
termin zu benennen.
Der Kunde wird frühestmöglich informiert und erhält die Möglichkeit einer
Umbuchung, sofern er die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt, oder ihm werden
bereits gezahlte Leistungen per Banküberweisung erstattet.
Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, bestehen nicht.

5. Seminare

5.1. Vertragsabschluss

Die Anmeldung zu Seminaren ist verbindlich. Der Vertrag kommt mit
fristgerechter Zahlung des Kunden zustande. Erfolgt keine fristgerechte
Zahlung gemäß Abs. 2.1. gilt der Vertrag als nicht zustande gekommen.

5.2. Allgemeine Seminarbestimmungen

Die Teilnahme an einem Seminar erfolgt vollständig auf Risiko des Kunden.
Das Seminarangebot der Anbieterin wird außerhalb der Heilkunde angeboten und stellt mentalenergetische, spirituelle und ganzheitliche Weiterbildung dar.
Ein Heilversprechen seitens der Anbieterin wird nicht zugesagt. Die Seminare
ersetzen auf keinen Fall ärztliche, psychotherapeutische, heilpraktische oder
anderweitige Behandlungen im medizinischen Sinne.

Das erlernte Wissen und die erworbenen Fähigkeiten, dienen ausschließlich der
Gesunderhaltung und Gesundheitsvorsorge, sowie der Entspannung und des Wohlbefindens, sowie zur Persönlichkeitsentwicklung, der Begleitung in
Umbruchsituationen sowie dem Erreichen persönlicher Ziele und der
Bearbeitung von Lebensthemen im spirituellen Kontext.
Die Anbieterin weist ausdrücklich darauf hin, dass das erworbene Wissen
ausschließlich zu nicht-medizinischen Zwecken genutzt werden darf, wenn der Kunde  keinen akademischen Titel im medizinischen Sinne (z.B. Arzt,
Heilpraktiker, Psychologe/Psychotherapeut) führt.

Eine Überprüfung am Lernerfolg des Kunden findet nicht statt. In diesem
Sinne, handelt der Kunde in Eigenverantwortung.

5.3. Voraussetzungen zur Seminarteilnahme

Die Teilnahme zu einem Seminar, setzt eine physische und psychische
Belastbarkeit des Kunden voraus. Für die Seminarteilnahme, ist die
Vollendung des 14. Lebensjahres Voraussetzung. Bei Minderjährigen (bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres) ist die schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten Voraussetzung.

Wenn nicht anders in der jeweiligen Seminarbeschreibung beschrieben,
werden zur Seminarteilnahme keine besonderen Vorkenntnisse oder Wissen gefordert.

Zur Seminarteilnahme sind technische Voraussetzungen nötig um E-Mails zu
empfangen und zu lesen, sowie Dateien im PDF Format empfangen und lesen zu können.

Die technischen Voraussetzungen sind:

  • Computer mit Internetzugang.
  • Acrobat Reader für das öffnen und lesen PDF Dateien.
    (Adobe Reader kostenlos unter www.adobe.de)
  • PC Grundkenntnisse (Internet, E-Mail) sind von Vorteil, aber keine
    Voraussetzung.

Manche Energiesysteme (z.B. Reiki) bauen auf verschiedene Grade auf. Hierbei ist eine Einstimmung mit den entsprechenden Kenntnissen in den vorherigen Grad des Energiesystems nötig, um ein Seminar in den nächsthöheren Grad
belegen zu können.

Es obliegt nicht in der Verantwortung der Anbieterin zu prüfen, ob der Kunde die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt. Es obliegt in der Verantwortung des Kunden, diese Voraussetzungen zu erschaffen. Hier handelt der Kunde in
Eigenverantwortung. Mit Vertragsabschluss versichert der Kunde, dass er über die entsprechenden Vorkenntnisse und Voraussetzungen verfügt.

5.4. Seminaranmeldung

Die Seminaranmeldung kann telefonisch oder schriftlich (E-Mail, Telefax, Brief) an den Anbieter erfolgen. Der Kunde erhält per E-Mail mit Übersendung
folgender Unterlagen, seine Anmeldung bestätigt:

  • Anmeldebestätigung
  • Ausweisung der fälligen Seminargebühr
  • Zahlungsmodalitäten
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Widerrufsbelehrung (PDF Datei)

5.5. Seminarbeginn

Das Seminar beginnt frühestens mit Zahlung der kompletten Seminargebühr, durch übersenden der Lernskripte, spätestens nach der gesetzlichen Widerrufsfrist. Möchte der Kunde das gebuchte Seminar vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen, so muss er dies schriftlich (E-Mail, Telefax, Brief) bei der Anbieterin veranlassen. Hierfür kann der Vordruck in der Widerrufsbelehrung genutzt
werden, welches der Kunde mit der Anmeldebestätigung erhält. In diesem Fall erlischt das Widerrufsrecht des Kunden vorzeitig.

5.6. Seminarablauf

Die Anbieterin hält sich die Gestaltung der Seminare vor. Jedoch hält sich die
Anbieterin im Wesentlichen an die auf ihrer Internetseite veröffentlichten
Seminarbeschreibungen. Falls nicht anders beschrieben, finden die Seminare in den Geschäftsräumen der Anbieterin statt.

5.7. Seminarende

Der Kunde erhält nur nach erfolgreicher Beendigung des Seminars, ein
Zertifikat von der Anbieterin ausgestellt.
Als erfolgreich abgeschlossenem Seminar gilt für Ferneinweihungen die
Rückmeldung des Kunden an die Anbieterin, dass er die Einweihung
empfangen hat. Erhält die Anbieterin nicht innerhalb von 7 Tagen nach der
Ferneinweihung eine Rückmeldung durch den Kunden, gilt das Seminar als nicht erfolgreich abgeschlossen.

5.8. Ausschluss von Kunden am Seminar 

Die Anbieterin behält sich jederzeit vor, Kunden ohne Angabe von Gründen aus
ihren Seminaren auszuschließen und erstattet in diesem Fall die vollständige
Seminargebühr.

Ein Ausschluss vom Seminar ohne Rückvergütung der Seminargebühr, kommt in folgenden Fällen zur Geltung:

  • Der Kunde hat falsche Angaben hinsichtlich erforderlicher Vorkenntnisse und Voraussetzungen zur Seminarteilnahme gemacht, wodurch die Durch-
    führung des Seminars und/oder der erfolgreiche Seminarabschluss nicht mehr gegeben sind.
  • Die Seminardauer wird unnötig vom Kunden in die Länge gezogen.
  • Der Kunde missbraucht die Seminare für Werbezwecke.
  • Störungen des Seminars allgemeiner Art.
  • Termine werden vom Kunden nicht eingehalten und/oder nicht rechtzeitig
    abgesagt.

5.9. Seminarunterlagen

Alle Seminarunterlagen, Lernskripte und Zertifikate versendet die Anbieterin per E-Mail als PDF Datei. Wünscht der Kunde die Seminarunterlagen
ausgedruckt in Papierform oder auf DVD/CD gebrannt, so entstehen ihm
hierdurch zusätzliche Kosten zur Seminargebühr, welche vom Kunden zu zahlen sind:

  • Papierform gedruckt 20,00 Euro
  • auf DVD/CD gebrannt 5,00 Euro

Diese Kosten und die zu diesem Zeitpunkt maßgeblichen Kosten für Verpackung und Versand, werden dem Kunden gesondert in Rechnung gestellt und sind gemäß Abs. 2.1. zu zahlen.

5.10. Seminarunterlagen Copyright

Die angebotenen Seminare beinhalten ausführliche Seminarunterlagen und Lernskripte, welche dem Copyright unterliegen und ausschließlich zu
Seminarzwecken dienen. Sämtliche Unterlagen und Skripte dürfen nicht
reproduziert werden und weder an Dritte, noch ohne schriftliche Zustimmung, in irgendwelcher Form kompletter Inhalte oder einzelner Teile, veröffentlicht werden. Im Fall des Zuwiderhandelns gegen diese Bestimmungen, behält sich die Anbieterin vor, Schadensersatzansprüche an den Kunden geltend zu
machen.

5.11. Rücktritt vom Seminar

Seitens des Kunden
Der Rücktritt eines gebuchten Seminars ist nach Seminarbeginn gemäß
Abs. 5.4. und 5.5. nicht möglich.
Der Rücktritt von einem eingeweihten Energiesystem ist nicht möglich.
Eine Umbuchung auf eine andere Person ist möglich, sofern die Person die
erforderlichen Teilnahmevoraussetzungen erfüllt.
Eine Umbuchung auf ein anderes Seminar ist vor Seminarbeginn möglich,
sofern der Kunde die erforderlichen Teilnahmevoraussetzungen erfüllt.
Entstehen dem Kunden durch die Umbuchung Kosten, sind diese alleine von ihm zu tragen.

Seitens der Anbieterin
Aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit eines Seminarleiters oder der Anbieterin, zu geringe Teilnehmerzahl o.ä.) kann ein Seminar durch die Anbieterin
abgesagt werden. In diesem Fall kann der Kunde auf ein anderes Seminar
kostenfrei umbuchen, wenn er die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt, oder er erhält bereits getätigte Zahlungen von der Anbieterin per Banküberweisung
erstattet.
Die Anbieterin behält sich das Recht vor, bei nicht absagen von vereinbarten
Terminen seitens des Kunden, den Vertrag fristlos zu kündigen. In diesem Fall
werden bereits gezahlte Leistungen nicht erstattet.
Die Kündigung folgt in Schriftform (E-Mail, Fax, Brief). Hierdurch können
seitens des Kunden, keinerlei Ansprüche an die Anbieterin gestellt werden.

6. Datenschutz

Die für den Vertragsabschluss notwendigen personenbezogenen Daten werden
unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemedien-
gesetzes (TMG) gespeichert und vertraulich behandelt. Daten von Kunden
werden nicht an Dritte zu Werbezwecken weitergeben.
Die Vertragsparteien verpflichten sich, sämtliche Informationen und Daten, die sie vom Vertragspartner im Zusammenhang mit der Durchführung dieses
Vertrages erhalten, vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen.
Die Verpflichtung erstreckt sich über die Beendigung des Vertrages hinaus.
Der Kunde erklärt sich einverstanden, E-Mails von der Anbieterin zu erhalten.

7. Haftungsausschluss

7.1. Haftungsausschluss Seminare

Obwohl die angebotenen Seminare und Seminarunterlagen der Anbieterin mit größter Sorgfalt zusammengestellt wurden, haftet die Anbieterin nicht für
eventuelle direkte oder indirekte Schäden, die durch die Nutzung von
Informationen aus ihren Seminaren oder ihren Seminarunterlagen
entstehen können.
Die Verwendung der Anleitungen, auch auf CD/DVD, geschieht auf eigene
Gefahr und Verantwortung. Die Anbieterin weist ausdrücklich darauf hin, dass sie keinerlei Haftung für die Anwendung, speziell für eigene hypnotische
Suggestionen übernimmt, die zu physischen oder psychischen Schäden
führen, oder für andere Nachteile, die aus der Anwendung der Selbsthypnose und Anwendung des Energiesystems entstanden sind.

Die Seminarinhalte (schriftlichen Inhalte der Skripte, persönliche/fernmündliche Inhalte) stellen lediglich eine Empfehlung seitens der Anbieterin dar. Die jeweilige Anwendung und Durchführung ist in jedem Fall eine Entscheidung, die der Kunde unter Abwägung der entsprechenden Situation selbst zu treffen hat.
Aus etwaigen Folgen können keinerlei rechtliche oder anderweitige Ansprüche
gegenüber der Anbieterin geltend gemacht werden. Die Anbieterin weist zudem darauf hin, dass die Seminarinhalte, lediglich Empfehlungen darstellen.
Die Entscheidung über die Anwendung bei zukünftigen Patienten/Klienten oder am Kunden selbst, hat der Kunde selbst zu treffen.

Der Kunde ist selbst verantwortlich, was er während und nach einer
Einweihung, Ferneinweihung oder Selbsthypnose erfährt. Die Anbieterin
übernimmt keine Haftung.
Die Anbieterin weist ausdrücklich darauf hin, dass sie keinerlei Haftung für die
Anwendung von Energiesystemen und Selbsthypnosen übernimmt, die zu
physischen oder psychischen Schäden führen, oder für andere Nachteile, die aus der Anwendung der Selbsthypnose und Anwendung des Energiesystems entstanden sind.

7.2. Haftungsausschluss Anfragen

Die Anbieterin übermittelt auf Anfragen keinerlei medizinischen,
heilpraktischen oder psychotherapeutischen Diagnosen, noch die Absetzung oder Veränderung medizinischer, heilpraktische oder psychotherapeutische Therapien und Medikamente. Fragen werden nach bestem Wissen
beantwortet, soweit die Fragen ausschließlich dem Zweck dienen.
Für direkte oder indirekte körperliche, materielle oder ideelle Schäden
irgendwelcher Art, die durch die Beantwortung und die Umsetzung der
Antwort durch den Fragesteller ergeben könnten, übernimmt die Anbieterin keinerlei Haftung.

7.3. Haftungssauschluss Hypnosesitzungen,
Energetische Anwendungen, Coaching/Beratung

Die Anbieterin verpflichtet sich, alle vereinbarten Sitzungen, Anwendungen und Coaching/Beratung, nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig
durchzuführen. Eine Gewährleistung für Erfolg bei der Erbringung gibt es nicht. Eine Haftung wird ausgeschlossen.

Der Kunde bestätigt mit der Terminvereinbarung bzw. Anmeldung zu
Seminaren selbstverantwortlich zu handeln und die Anbieterin von sämtlichen Haftungsansprüchen freizustellen.
Der Kunde erkennt an, für seine körperliche und psychische Gesundheit in
vollem Maße selbstverantwortlich zu sein und für eventuelle verursachte
Schäden selbst aufzukommen.

8. Vertraulichkeit

Die Anbieterin verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt
gewordenen beruflichen, betrieblichen und privaten Angelegenheiten des
Kunden auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen zu bewahren.

9. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Anbieterin behält sich vor, die Geschäftsbedingungen jederzeit anzupassen und zu ändern.

10. Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam oder nicht durchsetzbar sein oder werden,
so wird dadurch die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen
Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder nicht
durchsetzbaren Bestimmungen tritt rückwirkend eine Regelung, deren Inhalt und Zweck der unwirksam oder nicht durchsetzbar gewordenen Bestimmung so nahe wie möglich kommt.
Zusätzliche Vereinbarungen bedürfen grundsätzlich der Schriftform.
Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen.

11. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist 26789 Leer. Es gilt deutsches Recht.
Mit Veröffentlichung dieser AGB verlieren alle bisherigen AGB ihre Wirkung.
Stand 04/16.

Advertisements